Teresa Rugo (MEX)

Neo Burlesque,
Backstage,
Hamburg Burlesque Festival

Seedy Frills (UK) and Seymore Bottoms (CAN)

Basierend auf den traditionellen Ausdrucksformen der Burlesque erlaubt die New Burlesque eine deutlich erweiterte Palette an Stilrichtungen. Vom klassischen Striptease bis hin zu modernem Tanz, von kleinen Theaterstücken bis hin zu Comedyeinlagen ist erlaubt, was gefällt, wobei der Fokus wie in der klassischen Burlesque eher auf neckisch-humorigen Reizen (tease) als auf dem Ausziehen (strip) liegt. Trotz der Entwicklung einer ganzen Reihe eigenständiger Ausdrucksformen bleibt es bei dem Grundgedanken, die Besonderheit der traditionellen Erscheinungsformen der Burlesque, nämlich den schrägen Humor, durch Verwendung von ausgefallenen Kostümen und humorige Striptease- oder Kabaretteinlagen zu betonen.

Sheila Wolf (GER)
Marlene von Steenvag (GER) and Holly's Good (IT)
Miss Mistress (UKR)
The Burly Birds (GER)
Triomphe de Femme (UK)
Magenta Mermaids (GER)
Eileen Bothway (CH)
Ginger Synne (GER)
La Rubinia (GER)
Ginger Synne (GER) and Grotesque Bel Air (POL)
Amber Eve (GER) and Seedy Frills (UK)
Suzanna Molnár, Motion Mill (UK)
Marlene von Steenvag (GER)
Setty Mois (GER)
Koko la douce (GER)
Grotesque Bel Air (POL)

Setty Mois (GER)
error: Content is protected !!